ist eines von 999 Portalen der Marketing Horst Reitz

Suche

  ?

> Nachrichten

Lokales

» Nachrichten-Archiv » Die lokale Zeitung Griesheim & Riedstadt
» Nachrichten aus Griesheim » Übersicht Lokales
» zurückblättern in Lokales» weiterblättern in Lokales

Griesheim, 04.05.2017

Flüchtlinge bedanken sich mit Arbeitseinsatz beim TuS Griesheim

Flüchtlinge bedanken sich mit Arbeitseinsatz beim TuS Griesheim

Die Helfer nach getaner Arbeit

Zum freiwilligen Arbeitseinsatz rief der TuS Griesheim am letzten Aprilsamstag (29.) auf. Zahlreiche Aufgaben standen an, um das Gelände und die Garagen in der Jahnstraße auf Vordermann zu bringen. Insbesondere die Fußball- und Leichtathletikabteilung hatten ihre Mitglieder zur Unterstützung aufgerufen.
Rund 15 Griesheimer Flüchtlinge aus Afghanistan, Syrien und dem Iran, die in den verschiedenen Sportabteilungen des TuS aktiv sind, sind dem Aufruf gefolgt und haben sich vor Ort eingefunden. Darunter waren auch einige junge Männer, welche die Gelegenheit nutzen wollten, um sich mit der Vereinswelt erstmalig vertraut zu machen.
Kurzerhand wurden Arbeitshandschuhe übergezogen, Spaten, Gartenscheren und andere Werkzeuge in die Hand genommen. Alle packten gemeinsam an: Die Zaunanlage in der Jahnstraße wurde von Unkraut und Wildwuchs befreit, Holz und weiterer Sperrmüll wurden in die dafür vorgesehenen Container entsorgt und Unkraut wurde aus dem Beet vor der Geschäftsstelle entfernt. Nach getaner Arbeit gab es bei einer leckeren Suppe, Kaffee und Kuchen die Gelegenheit sich ungezwungen zusammenzusetzen und besser kennenzulernen. Dies nutzten die geflüchteten Männer, um sich über Sportangebote oder Trainingszeiten zu informieren.
Circa 30 Flüchtlinge sind im Moment Mitglieder in verschiedenen Abteilungen des TuS Griesheim.
"Ich halte die Integration der geflüchteten Menschen über und durch den Sport für sehr effektiv und das Kennenlernen unserer Vereinskultur mit dem Freiwilligenengagement für einen nicht zu vernachlässigenden Baustein“, so Marlis Becker, erweiterter Geschäftsführender Vorstand Sport im TuS Griesheim. Den Flüchtlingen wurde die Aktion durch die Sport-Coaches der Stadt Griesheim bekannt gemacht. „Die jungen Männer haben sofort ihre Unterstützung zugesagt, trotz der kurzfristigen Ankündigung des Arbeitseinsatzes. Es ist eine tolle Art, dem Verein etwas zurückzugeben und sich für die freundliche Aufnahme zu bedanken“, sagt Brindusa Salzgeber, Sport-Coach der Stadt Griesheim.
Die ehrenamtlichen Sport-Coaches handeln im Rahmen des Programms „Sport und Flüchtlinge“ des Hessischen Ministeriums für Inneres und Sport und helfen Flüchtlinge in das Vereinsleben zu integrieren.
Die Jugendförderung der Stadt Griesheim (Tel. 06155 / 868480, E-Mail: info@bluebox-griesheim.de) ist mit den ehrenamtlichen Sport-Coaches und dem Team Sport und Freizeit des Arbeitskreises Asyl, Ansprechpartner für Aktivitäten und Projekte rund um eine sportliche Integration in die Vereinswelt.





Reitz Horst, Marketing Horst Reitz
Artikel-ID: 1357745, bereits 971x gelesen.

» Kommentar schreiben

» Impressum | » Kontakt

© 2017 meinestadt24